0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Neue beunruhigende Entwicklungen in der Atompolitik

Nach pandemiebedingter Unterbrechung findet am kommenden Sonntag wieder eine Kundgebung gegen Atomenergie statt. Zur Teilnahme ruft die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ auf. Im Mittelpunkt der Veranstaltung sollen Informationen über neue beunruhigende Entwicklungen in der Atompolitik stehen. So will die Bundesregierung das Atomgesetz dahingehend ändern, dass die Rechte von klagenden Personen massiv eingeschränkt werden: Es soll nicht mehr gerichtlich überprüft werden können, ob ausreichende Maßnahmen der Sicherung von Atomanlagen gegen terroristische Anschläge getroffen worden sind. Von dieser Gesetzesänderung könnten auch die Klagen der Stadt Ahaus und von Einzelklägern betroffen sein.

Ort und Zeitpunkt der Kundgebung: Sonntag, 20. Juni, 14 Uhr vor der Kirche St. Maria Himmelfahrt (Am „Mahner“).

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, aber auch für Analysen und zur Verwendung von Social Media, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können. Andernfalls stimmen Sie durch die weitere Nutzung der Webseite der Verwendung von Cookies zu.