0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Aufgrund der Corona-Epidemie und der damit verbundenen Einschränkungen wird die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ im Monat November keinen öffentlichen Stammtisch durchführen. Auch der monatliche Sonntagsspaziergang muss ausfallen.

Jedoch findet die von der Bürgerinitiative initiierte „Fachkonferenz Teilgebiete Münsterland“ wie geplant als Video-Konferenz am Dienstag, dem 10. November, um 19 Uhr statt. Anlass für diese Konferenz ist die Tatsache, dass große Teile des Münsterlandes als potenzielle Standortregion eines Endlagers für hochradioaktiven Atommüll benannt worden sind. Bei der Videokonferenz soll es darum gehen, wie sich möglichst früh Menschen aus unserer Region in die Debatte um die Endlagersuche einschalten und eine Kontrollfunktion ausüben können.

Interessierte können sich per E-Mail zu der Videokonferenz anmelden.
Die Adresse ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Konferenz wird mit freundlicher Unterstützung der Ahauser Firma Tobit durchgeführt werden.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, aber auch für Analysen und zur Verwendung von Social Media, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können. Andernfalls stimmen Sie durch die weitere Nutzung der Webseite der Verwendung von Cookies zu.