Drucken

 

Die Geschäftsführung des BZA hat 2009 beim Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) die Verlagerung von 152 CASTOR THTR/AVR – Behältern vom Forschungszentrum Jülich (FZJ) zum BZA beantragt.

Nach Ansicht der Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ e.V. (BI-Ahaus) ist dieses Vorhaben eine reine Atommüllverschiebung, aber kein Schritt zu einer geordneten Entsorgung. Das BfS schreibt dazu in seinem Jahresbericht 2008 auf Seite 59:

Quelle: www.bfs.de/de/bfs/druck/jahresberichte/jb2008_komplett.pdf

Präsentation