Drucken
0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Am vergangenen Sonntag (15. Dezember 2019) fand der Jubiläums-Sonntags-Spaziergang vor dem Haupteingang zum Atommüll-Lager in Ahaus-Ammeln statt. Von der Volxküche mit Kaffee, Tee und Kuchen versorgt trotzten etwa 80 TeilnehmerInnen dem kalten Wind und protestierten vor dem BZA.

alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von aaa-West

Gewürdigt wurde das 25-jährige Jubiläum mit Redebeiträgen zu den wichtigsten Etappen im Widerstand. Weitere Themen waren die drohenden Castor-Transporte aus Jülich und Garching nach Ahaus und die geplante schleichende Umwandlung des „Zwischenlagers“ in ein Endloslager sowie ein Bericht aus Gronau über die Aktionen gegen die Transporte von abgereichertem Uran nach Russland. Als Zeichen des fortdauernden Widerstands wurden wieder gelbe X-e und schwarze Fahnen am Straßenrand aufgestellt.