feed-image
0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Münsterlandzeitung ergreift Partei im BM-Wahlkampf!

Die Pressemeldung auf der Homepage der BI wollte die Lokalredaktion Ahaus der Münsterlandzeitung nicht veröffentlichen!

Die Begründung:

  1. Bei der Befragung der Bürgermeisterkandidaten hätten nicht alle geantwortet!
  2. Die Antworten der BM-Kandidaten wurden nur auszugsweise veröffentlicht!

Die BI-Ahaus ist durchaus der Ansicht, dass diese Meldung für alle Ahauser/innen interessant ist und eine Lokalzeitung bereichert hätte.

Die Antwort der BI:

Zu 1. Alle Kandidaten haben die gleichen Fragen bekommen und hatten die gleiche Zeit zur Beantwortung.

Zu 2. Unter der an die Zeitung gegebenen Pressemeldung steht im Klartext: "Die vollständigen Fragen und Antworten finden Sie auf: www.bi-ahaus.de."

Die BI-Ahaus ist traurig über diesen Versuch der Zensur und veröffentlicht daher selber diese Meldung. Diese Art von Parteinahme für CDU und FDP ist nicht akzeptabel.

Wenn Sie als Leser/in der Meinung sind, dass die Meldung wie auf der Homepage der BI in die Lokalpresse gehört, dann rufen Sie doch einmal bei der Münsterlandzeitung an!

Mit freundlichen Grüßen

Felix Ruwe
BI-Ahaus

 

Nachtrag 10. September 2015

Reinhard Horst und Christoph Almering haben die Fragen der BI "Kein Atommüll in Ahaus" mit mehrtägiger Verspätung beantwortet. Ihre Antworten konnten daher in unserer Pressemeldung nicht berücksichtigt werden. Der Eintrag auf unserer Website wurde um die entsprechenden Antworten ergänzt.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Ahaus, den 7. September 2015

News

Nicht nur die Kernkraft und ihr entstehender Abfall bedrohen unseren Lebensraum, auch unserer aktueller Fleischkonsum hat enorme umweltbelastende Folgen. Zu diesem Thema hat das Ökumenische Netzwerk zur Bewahrung der Schöpfung, zu dem auch die BI Ahaus gehört, zwei Veranstaltungen organisiert. Also vormerken und dabei sein!

  1. Am 14. September 2015 findet zum Themenkomplex "Massentierhaltung, kritische Hinterfragung unseres Fleischkonsums, Umgang des Menschen mit den Tieren" ein Vortrag des Münsteraner Theologen Dr. Rainer Hagencord statt. Er leitet das bundesweit einzige Institut für "Theologische Zoologie". Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Dorothee-Sölle-Haus in Ahaus, Wüllenerstr. 16.
  2. Am 19. September 2015 findet in Ahaus eine Aktion zum gleichen Themenkomplex statt. Die Aktion, die auch einen Flashmob beinhalten soll, startet um 11:45 Uhr vor der Marien Kirche in Ahaus in der Fußgängerzone.

Wir freuen uns auf Euch! Setzt ein Zeichen für den Umweltschutz!
 

Plakat "Tiere - Mitgeschöpfe Gottes"

Einladung zum Vortrag von Dr. R. Hagencord im Dorothee-Sölle-Haus

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Ahaus, 08. April 2015

Sonntagsspaziergang am 19. April 2015 um 14:00 Uhr am Mahner in der Innenstadt

 

Direkt im Anschluß an die Mahnwache der kfd - Kreisdekanat Borken - zu Fukushima und Tschernobyl, die vorher am Mahner abgehalten wird ( die MS Zeitung hat darüber berichtet) treffen wir uns zum Sonntagsspaziergang ebenfalls am Mahner.

Unser Motto:
Katastrophen rechtzeitig verhindern - Atomanlagen sofort stillegen!
Solidarität und Engagement für die Opfer
Schutz und Bewahrung dieser Erde vor den Folgen der Atomwirtschaft
Zur Mahnwache der kfd rufen wir mit auf und werden daran teilnehmen!

Im Anschluß an den Sonntagsspaziergang wird um 17:00 Uhr im Cinema an der Schloßstraße im Saal 1 der Film des Schweizers Edgar Hagen angeboten: Die Reise zum sichersten Ort der Erde, ein Film über die Suche nach sicheren Endlagerplätzen weltweit - und ein Bericht über die Verzweiflung und Not, wie die Atomare Müllbedrohung zu lösen sein wird... auf Dauer!?

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Aktuelle Meldung zum Sonntagsspaziergang im Mai

 

Aufgrund des langen Wochenendes sind viele BI-lerInnen in den verdienten Kurzurlaub verschwunden. Die BI wird daher den Sonngtagsspaziergang nicht organisieren und anmelden.

Die Andacht an der Ammelner Kapelle um 13:30 Uhr von der kfd Borken wird normal stattfinden.

Der Sonntagsspaziergang im Juni ist in der Stadt geplant am Mahner an der Marienkirche - Innenstadt Ahaus.

Heiner Möllers (1. Vors.)

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

kfd-Frauen erinnern an die Atomkatastrophen in Tschernobyl und Fukushima

Mahnwache zu den Atomunglücken in Tschernobyl und Fukushima

 

Unter der Leitung der kfd im Kreisdekanat Borken findet am Sonntag, dem 19. April 2015 um 13:30 Uhr am "Mahner" neben der Kirche St. Mariä Himmelfahrt auf dem Ahauser Marktplatz eine Mahnwache zum Gedenken der Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima statt.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Teilnehmende kfd-Gruppen werden gebeten, ihre Banner mitzubringen, um so ein deutliches und sichtbares Zeichen zu setzen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.